Rocket League hebt ab: Twitch und Psyonix kündigen eigene Esport Liga an

Mit der Rocket League Championship Series (RLCS) wird Rocket League offiziell zum Esport Titel: Twitch, die führende soziale Plattform für Live-Video, und Entwickler Psyonix gehen eine exklusive Partnerschaft für die Organisation einer kompetitiven Rocket League Esport Liga ein.

Mittwoch, 2. März 2016 — San Francisco/San Diego – Eine neue Ära bricht für Rocket League an: Twitch, die führende soziale Plattform für Live-Video sowie Community für Gamer, und Entwickler Psyonix gehen eine exklusive Partnerschaft ein. Das ausgezeichnete Spiel Rocket League wird mit dem Start der offiziellen Rocket League Championship Series in die Riege der kompetitiven Esport Titel aufgenommen.  

Twitch ist die exklusive Plattform für die Liveübertragungen der neuen Esport Liga. Zusammen mit mit Psyonix kümmert sich Twitch auch um den Aufbau der Community und nötigen Infrastruktur, um ein langfristiges Wachstum von Rocket League und der Rocket League Championship Series sicherzustellen.

„Wir wussten von Anfang an, dass es sich bei Rocket League um einen waschechten Esport Titel handelt.“, sagt Jeremy Dunham, Vizepräsident von Psyonix. „Twitch und seine Streamer machten den entscheidenden Teil des Erfolgs von Rocket League aus, weshalb Twitch genau die richtige Wahl für das Spiel und diese Liga ist. Es ist einfach super, dass wir mit einem solch von uns respektiertem Team wie dem von Twitch zusammenarbeiten dürfen. Gleichzeitig können wir es nicht erwarten, der Welt zu zeigen, was wir zusammen mit Twitch im Esport erreichen können.“

Nick Allen, Direktor der Esport Operation bei Twitch: „Die Community hat gemeinsam zum organischen Erfolg von Rocket League beigetragen. Durch die Zusammenarbeit mit Psyonix und den gemeinsamen Aufbau einer offiziellen, professionellen Liga, können Rocket League Spieler und Fans nun ihre Leidenschaft zum Beruf machen.“

 

Registrierung ab 25. März möglich

Interessierte Spieler, die an der ersten Saison der Rocket League Championship Series teilnehmen wollen, können sich ab dem 25. März als Dreierteam registrieren, um eine Chance auf den ersten Siegertitel der neuen Esport Liga zu erhalten.

Die dreimonatige Saison startet mit offenen Qualifikationsrunden und wartet mit einem Preisgeld von 75.000 USD auf die Sieger. Ausgetragen wird die Rocket League Championship Series auf PlayStation®4 (PS4™) und Windows PC. Weitere Plattformen werden noch angekündigt. Alle Playoff-Turniere werden ausschließlich auf http://twitch.tv/RocketLeague ausgestrahlt.

Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Seite der Rocket League Championship Series: www.rocketleagueesports.com.

Ein Teaser-Video zur Ankündigung der Rocket League Championship Series gibt es hier, oder direkt online.

 

Über Rocket League

Mit über 100 Auszeichnungen und Nominierungen in der Kategorie “Spiel des Jahres” ist Rocket League eines der meist gefeierten Sportspiele dieser Generation. Rocket League ist ein spektakuläres Hybridspiel aus Arcade-lastigem Fußball und adrenalingeladener Fahrzeug- und Raketenaction. Rocket League wird vor allem wegen der leicht erlernbaren Steuerung und dem kompetitiv getriebenen Spielprinzip von mehr als 12 Millionen Spielern gespielt. Das Spiel ist als digitale Version auf Xbox One, PlayStation 4 und Windows PC (Steam) verfügbar und beinhaltet mehr als 100 Milliarden individuelle Anpassungsmöglichkeiten, einen Offline-Saison-Modus, mehrere Spielmodi, kompetitive und  nicht-gewertete Online-Matches sowie spezielle "Mutatoren", welche die Spielregeln völlig auf den Kopf stellen.

 

Über Psyonix

Mit Sitz in San Diego ist Psyonix ein unabhängiges Entwicklerstudio, das seit mehr als 15 Jahren mit industrieführenden Spiele-Publishern und -Entwicklern zusammenarbeitet. Die Unreal Engine- und Multiplayer-Experten wirkten bereits an erfolgreichen Titeln wie Gears of War, Mass Effect 3, XCOM: Enemy Unknown, Bulletstorm, Unreal Tournament III, Unreal Tournament 2004 und an dem Free-to-Play-Titel Nosgoth mit. Im Jahr 2008 veröffentlichte Psyonix den Vorgänger von Rocket League, Supersonic Acrobatic Rocket-Powered Battle Cars (kurz SARPBC), exklusiv für PlayStation 3. Darauf folgte im Jahr 2015 das erfolgreiche und actionreiche Sportspiel Rocket League.