Twitch stillt den Hunger der Community und führt Social Eating-Kategorie ein

Der Wunsch der koreanischen sowie der Creative Community von Twitch geht in Erfüllung: Twitch führt die Kategorie Social Eating ein

Dienstag, 5. Juli 2016 — Twitch, die weltweit führende soziale Plattform für Live-Video und Community für Gamer, kündigt eine neue Kategorie für die Interaktion mit der Community während des Essens an. Auf Social Eating können sich Streamer mit ihren Zuschauern verbinden, während sie ihr Lieblingsgericht essen, das sie zuvor live auf Twitch Creative oder in einer Gaming-Pause gekocht haben. In Korea nennt sich die Kategorie 쿡룸, was auf Englisch übersetzt CookRoom bedeutet.
 

Social Eating: Inspiriert von koreanischen Streamern und der Twitch Creative Community

Inspiriert ist Social Eating von zwei Trends, die sich in der Community herausgestellt haben. Als fester Bestandteil der südkoreanischen Kultur wünschten sich koreanische Streamer eine Möglichkeit, um Gekochtes gemeinsam mit ihrer Community zu verzehren. Zusätzlich entstand durch die Twitch Creative Kategorie viel zubereitetes Essen, das bisher über das Kochen hinaus nicht weiter mit der Community geteilt wurde. Social Eating wird sich ab sofort als eigenständige Kategorie im Verzeichnis widerfinden und bietet der Community eine weitere Möglichkeit, sich auch über Twitch Creative hinaus kulinarisch zu verbinden.

“Es ist die Philosophie von Twitch, dass die Interessen der Community den Inhalt unserer Plattform bestimmen”, sagt Raiford Cockfield, Director, APAC, Twitch. “Im Fall Social Eating haben wir zahlreiche Anfragen von unseren koreanischen Nutzern bekommen, da gesellschaftliches Essen ein großes kulturelles Phänomen ist. Auch unsere Twitch Creative Fans, die diese Kategorie nutzen, um zu kochen, gaben uns das Feedback, dass sie mehr Zeit damit verbringen möchten, zu essen, wie zum zubereiten. Das ist zwar ein sehr spezielles Anliegen, doch genau das macht die Twitch Community so besonders und wir unterstützen ihre Leidenschaft und ihre Interessen.”

Essensvideos erfreuen sich bereits seit 2010 großer Beliebtheit in Südkorea

Aus historischer Sicht ist Südkorea eines der zukunftsorientiertesten Länder, wenn es darum geht, Trends bereits Jahre vor dem Rest der Welt einzuführen. Das umfasst die Einführung des Esports als Nationalsport mit drei TV-Kanälen, millionenfach geteilte K-Pop Videos und einen florierenden Standort für Entwickler von Mobile Games.

Streams, die sich dem gesellschaftlichen Essen widmen, sind in Südkorea seit 2010 zunehmend beliebter geworden. Koreanische Essensvideos haben tausende von Zuschauern angelockt, ihre Hosts zu Stars gemacht und sich somit zu einer etablierten Unterhaltungsform entwickelt.

Was in der Social Eating Kategorie serviert wird, gibt es im Verzeichnis zu sehen. Zusätzlich hat Twitch ein offizielles FAQ zum Thema Social Eating veröffentlicht, das hier zu finden ist.